Soziale Vernetzung

Wie man mit Telearbeit GEGEN soziale Isolation vorgeht.

Seit dem Ausbruch von Corona begeben sich immer mehr Menschen in soziale Isolation, vermeiden Kontakte und arbeiten, sofern möglich, im Home Office. 

Dank meiner längjährigen Erfahrung mit Remote Work möchte ich eins zuerst erwähnen: Telearbeit oder Remote Work funktioniert unter normalen Umständen deutlich anders. Remote Work bedeutet eben nicht soziale Isolation, sondern eigentlich die Möglichkeit eine bessere Vereinbarkeit von Arbeit und persönlichen Verpflichtungen und Interessen. 

Telearbeit kann dabei helfen, die soziale Isolation der Menschen zu mindern. Daher ist es in der aktuellen Lage besonders wichtig Mitarbeitern den Freiraum zu geben ihre sozialen Kontakte, sowohl mit Kollegen, als auch mit Freunden und Familie weiterhin zu pflegen.

Besonders für Menschen, die aktuell alleine von Zuhause arbeiten, kann soziale Isolation negative Folgen haben. Dazu gehören natürlich Einfluss auf die mentale Gesundheit, aber auch Produktivität und Motivation auf der Arbeit. Dementsprechend benötigen viele Menschen aktuell zusätzliche Unterstützung und mehr sozialen Kontakte als normalerweise.

Die Einrichtung von Software für Videokonferenzen ist dafür einer der ersten Schritte. Doch diese muss auch anderweitig genutzt werden um den Isolationsfaktor zu minimieren.

Virtueller Pausenraum & gemeinsame Kaffeepause

Um die sozialen Strukturen und Kontakte innerhalb der Firma möglichst auch im Homeoffice möglichst identisch zu halten, lohnt es sich virtuelle Räume einzurichten, in denen sich Kollegen treffen können. Ein immer geöffneter Videochat als Pausenraum und eine verabredete Kaffeepause gehören dazu. 

Zusätzlich kann man auch einen #HomeOfficeStories Kanal einrichten, in dem die Kollegen sich über die Herausforderungen aber auch die positiven Erfahrungen im Home Office teilen können. 

Wer einen Schritt weitergehen möchte, kann sich auch gleich ein virtuelles Büro einrichten. Zum Bespiel mit wurkr.io, oder Walkabout Workplace.

Sich virtuell zum Mittagessen verabreden

Nutze Videochats um mit Kollegen oder Freunden Mittag zu essen. Da momentan fast jeder zuhause kocht (die leeren Regale im Supermarkt sprechen dafür), kann man sich genauso zum Mittagessen verabreden wie sonst in der Kantine oder im Restaurant um die Ecke. 

Außerdem gibt es jetzt die Gelegenheit sich mit Freunden oder Verwandten in der Ferne zum Essen zu “treffen”. Da viele vermutlich ebenfalls tagsüber zuhause sind, kann man die Zeit nutzen um mit denen zu sprechen, die man länger nicht gesehen hat.  

Gesparte Zeit aktiv nutzen

Corona legt die Pendlernation Deutschland gerade weitestgehend still. Die Deutschen pendeln jeden Tag durchschnittlich 18 km zur Arbeit und diese geschenkte Zeit sollte man jetzt nutzen. 

Dazu gehören, 

  • Fokus auf das eigene Wohlbefinden: Zusätzlich Sport treiben, sich an der frischen Luft bewegen, meditieren
  • Familienaktivitäten planen: 
  • Bedürftigen Menschen helfen, z.B. älteren Nachbarn anbieten, den Einkauf für sie zu erledigen

Angelina Ebeling ist Gründerin von acework. Acework ist eine Remote Work Plattform und hilft Unternehmen dabei flexibler zu arbeiten. Im Acework Talent Pool kommen qualifizierte Kandidaten mit ortsunabängigen Stellen zusammen. Sie spricht regelmäßig auf Konferenzen zum Thema Remote Work und Flexibilität. 

Leave a Reply

%d bloggers like this: